001SV Wappen
Web Design
Major 2009
004SV-Schrift

Bericht des Vorsitzenden für das Jahr 2009

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, liebe Jungschützen.

Ein Jahr mit Licht und Schatten liegt hinter uns. Hervorheben möchte ich allerdings die vielen lichten Momente in diesem Jahr.

Unsere Traditionsveranstaltungen waren durchgängig sehr gut besucht. Angefangen mit dem Höhepunkt in unserem Vereinsleben– dem Schützenball. Der Schützenverein hat die Dorster Ballsaison eröffnet. Ca. fünfzig Personen konnten sich von den Qualitäten unseres DJ´s Frankie überzeugen. Wie üblich, wurde der Ball erst in den frühen Morgenstunden beendet. Alles in alles war es wieder einmal eine „runde Sache“. Die Vorbereitungen für unseren Ball im nächsten Jahr sind schon in vollem Gange. Er wird am 16. Januar stattfinden.

Das Anschießen war wie auch in den vergangenen Jahres sehr gut besucht. Beim  Bestemann- und Silberschießen – wie immer bei herrlichem Wetter – war die Beteiligung erwartungsgemäß etwas geringer als in den Vorjahren, da die Sommerferien schon begonnen hatten. Das haben wir für das kommende Jahr berücksichtigt. Das es immer mal wieder Wiederholungstäter bei unseren Majestäten gibt, haben wir schon des öfteren erlebt. In diesem Jahr war es unser Altersschützenkönig Armin Uhe, der die Kette nicht überreichen musste. Neuer Bestemann wurde Alexander Claus, Königin Elke Klapproth und Jugendkönig Maximilian Jahnke.

Mit der besten Beteiligung seit vielen Jahren fand das Hammelschießen statt. Einer der Gründe für die tolle Beteiligung ist sicherlich das traditionelle Rinderwurstessen. In diesem Jahr konnten wir uns davon überzeugen, das der Kessel im Hause Zieß auf dem Gänseberg noch intakt ist. Mein herzlicher Dank an Karsten Zieß für die Bereitstellung des Kessels und der Räumlichkeiten, an unseren Hauptmann Peter Fahlbusch, der für die letzte entscheidende Prise Salz und Pfeffer gesorgt hat und die Schützenbrüder Arnd Zieß und Henning Lüer, die unermüdlich mit dem Kaltrühren der Rinderwurst beschäftigt waren.

Teilnahme am Sösepokalschießen und –frühstück, an der Königsvesper des Kreisverbandes und am Dernedde-Pokal-Schießen rundeten unsere Aktivitäten ab.Der Einladung unseres „Silberpaares Elke und Helmut Wolf sind wir gern nachgekommen. Den Schützenbrüdern Wilfried Klages, Willi Niemeyer, Uli Tetzlaff und Jochen Grashoff haben wir zu ihren „runden“ Geburtstagen gratulieren dürfen. Ebenso haben Abordnungen an den Geburtstagen unserer Schützenbrüder Klaus Hedwig, Fred-Rainer Dunemann und Reinhold Werner teilgenommen.

Das war der kurze Überblick über die „lichten“ Momente im Vereinsleben.

Die Schattenseiten waren in erste Linie der Himmelfahrtstag auf der Burgwiese. Mehrmaliger Einsatz des Rettungswagens aufgrund „abgefüllter“ Jugendlicher, Müll – wohin das Auge auch sah .

Unzufriedene Gesichter bei den unermüdlichen Helfern. Ratlosigkeit im Nachhinein. Nicht eingehaltene Absprachen durch die Osteroder Polizei.

Mit einem Leserbrief im Harzkurier hat der Vorstand seinen Unmut öffentlich gemacht. Und dieser war und ist mehr als verständlich. In zwei nachfolgenden Vorstandssitzungen haben wir uns mit der weiteren Ausgestaltung des Himmelfahrttages beschäftigt. Rege Diskussionen und Emotionen haben schließlich zu dem Ergebnis geführt, im kommenden Jahr die Feier auf der Burgwiese im Lichtenstein nicht durchzuführen. Wir sind uns über die Tragweite dieses Beschlusses bewusst - finanzielle Einbußen werden wir in jedem Fall haben. Ob wir in den nächsten Jahren Himmelfahrt wieder im Lichtenstein ausrichten, kann ich von dieser Stelle aus noch nicht sagen. Die Option auch über das Jahr 2010 Ausrichter zu sein, werden wir uns aber von der Forstgenossenschaft Lichtenstein geben lassen – soweit die Forstversammlung zustimmt.

Schade war es auch, dass in diesem Jahr mangels Beteiligung das Er & Sie-Schießen ausfallen musste. Für das nächste Jahr ist es jedenfalls wieder geplant. Ich hoffe aber auch, dass dann mehr Paare Interesse haben und das Schießen somit stattfinden kann.

Zu guter Letzt möchte ich mich bei meinen Vorstandsmitgliedern bedanken, die es immer noch mit mir aushalten, bzw. die einen Großteil der Veranstaltungen aktiv planen und begleiten. Stellvertretend für alle möchte ich mich bei unseren drei Jugendwarten bedanken, die sicherlich den größten Berg an Arbeit zu bewältigen haben.

Danken möchte ich dem Rat und der Verwaltung der Stadt Osterode sowie unserem Ortsrat für die gute Zusammenarbeit. Ein herzliches Dankeschön auch an die Kameraden des Feuerwehrmusikzuges Dorste unter Leitung von Herbert Wiese für den musikalischen Rahmen auf der Burgwiese an Himmelfahrt und der Begleitung beim Bestemann- und Silberschießen.

[Home] [Impressum] [Himmelfahrt 2018] [Der Verein] [Bilder / Berichte 2018] [Bilder / Berichte 2017] [Archiv] [Bilder / Berichte 2016] [Jubiläum 2012] [Bilder / Berichte 2015] [Bilder / Berichte 2014] [Bilder / Berichte 2013] [Bilder / Berichte 2012] [Bilder / Berichte 2011] [2010] [2009] [2008] [2007] [2006] [2004 Bilder] [Links]

Sv-Dorste aktuell

 Himmelfahrt am Schießhaus 10Mai2018

Neu! Telefon: 015782355289

aktualisiert am:   08.05.2018